Schulsozialarbeit

 

Simon Knoll, Sozialarbeiter (B.A.)

 

Seit Februar 2013 gibt es an unserer Schule einen Schulsozialarbeiter.

 

Kontakt zum Schulsozialarbeiter:

Büro im Erdgeschoss der Konrad-von-Dürn-Realschule
Theodor-Heuss-Ring 11
74731 Walldürn
Mobil.: 015208592640
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die aktuellen Sprechzeiten des Schulsozialarbeiters können dem Aushang am Büro des Schulsozialarbeiters entnommen werden. Auch außerhalb dieser Sprechzeiten ist der Schulsozialarbeiter erreichbar. Ob er da ist,  erkennt man am Türschild: grüner Smiley = Er ist da!; roter Smiley = Er ist im Gespräch!; kein Smiley = Er ist nicht da!

 

Sein Angebot umfasst:

Unterstützung und Beratung bei Problemsituationen

Alle Schüler/innen und Eltern können sich an den Schulsozialarbeiter wenden. Für die Schüler/innen bietet er regelmäßige Sprechzeiten in der Schule an. Eltern können einen individuellen Termin per Telefon oder E-Mail vereinbaren.

Die besprochenen Inhalte werden von ihm vertraulich behandelt. Bei Bedarf kann er zu externen Beratungsstellen weiterleiten.

Die Themen der Gespräche können dabei sehr unterschiedlich sein. Da geht es um die Schule, Konflikte mit Freunden, oder auch um Sorgen in der Familie. Meist tut es einfach nur gut, mal mit jemanden darüber zu sprechen oder auch gemeinsam zu überlegen, was in dieser Situation denn weiterhelfen könnte.

 

Angebote zum sozialen Lernen, Projekte und Prävention in Schulklassen und mit Gruppen

Der Schulsozialarbeiter ist je nach Bedarf und Zeitbudget in Kooperation mit den Lehrkräften zu sozialen Themen mit den Schüler/innen im Unterricht tätig.

 

Offene Angebote für alle Schüler/innen

Im Rahmen der AG-Angebote der Schule kann der Schulsozialarbeiter eigene Angebote am Nachmittag anbieten. Die Schüler/innen können sich freiwillig für diese Aktivitäten anmelden.

 


Die Angebote des Schulsozialarbeiters sind kostenlos und wenden sich an die Schüler/innen, Eltern und die Lehrer/innen der Auerberg-Werkrealschule.

Die Schulsozialarbeit befindet sich in der Trägerschaft des Caritasverbandes im Neckar-Odenwald-Kreis und ist als solche in ihrer pädagogischen Arbeit eigenverantwortlich und unabhängig. Die Inhalte und Ziele werden mit den Lehrkräften der Schule abgestimmt.

Die Prinzipien der Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind eine wichtige Grundlage für die Beratungsgespräche der Schulsozialarbeit.


 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok